BS FC Kickers Luzern

Mit dem Bezug des Sportplatzes Alpenquai im Jahre 1935 wurden innerhalb der Senioren- und Veteranenabteilung des FC Kickers Stimmen laut, welche den Bau einer Bocciabahn auf dem Areal des FC Kickers forderten. Das aus dem Tessin importierte Bocciaspiel schien einigen Kickers-Mitgliedern eine gute Möglichkeit zu sein, um älteren Spielern, denen die Jagd nach dem runden Leder zu anstrengend geworden war, weiterhin den Kontakt zum Hauptverein zu ermöglichen. So wurde in unzähligen Fronstunden eine Bocciabahn gebaut und im Jahre 1936 die Untersektion BSK gegründet.

Die Vermutung der Gründungsmitglieder erwies sich als richtig, wollten doch im Verlaufe der Jahre immer mehr Fussballer dem wesentlich gemütlicheren Spiel frönen und der BSK beitreten.
Der Umzug ins heutige Stadion Tribschen hatte zur Folge, dass auch die Bocciabahn neu aufgebaut werden musste. Die neuen Bahnen wurden von den Mitgliedern der BSK in Frondienst erbaut. Mit vereinten Kräften wurden zwei schöne und faire, leider aber auch der Witterung ausgesetzte Bahnen erbaut, die das Bocciaspielen nur bei schönem und trockenem Wetter erlaubten. So erstaunte es nicht, dass innerhalb der nunmehr fast 30 aktive Boccianer umfassenden Sektion der Ruf nach einer Überdachung der Anlage immer lauter wurde. Einerseits ging es vor allem um die Ausdehnung der Spielmöglichkeiten, andererseits hatte sich Boccia in den 60er Jahren auch in der deutschsprachigen Schweiz zu einem Sport entwickelt.

Man sprach auch bei den Kickers nicht mehr von Spiel-, sondern von Trainingsabenden, und zahlreiche Kantonalmeistertitel und gute Resultate von Kickers Spielern an Schweizer Meisterschaften erleichterten zu Beginn des Jahres 1975 den Entscheid zum Bau einer Bocciahalle. In mehreren Phasen wurde, wiederum fast ausschliesslich in Frondienst und von bewährter clubeigener Bauleitung, die heute bestehende Anlage erbaut, welche ohne Übertreibung zu den schönsten des ganzen Landes zu zählen ist. Im Juni 1975 erfolgte nach rund 3monatiger, intensiver Bauzeit und rund 3000 Frondienststunden die offizielle Eröffnung.

Um das tolle Bocciadromo abzurunden, haben die Mitglieder der BSK im Jahre 1999 beschlossen, das Bocciadromo mit seiner kleinen Kantine (heute Stübli genannt) den Bedürfnissen baulich anzupassen und zu modernisieren. Dank gutgesinnten Mitgliedern und Freunden konnten die finanziellen Mittel (mit Anteilscheinen) für den Bau sichergestellt werden. Eine Generalunternehmung sowie wiederum viel Frondienst von unseren Mitgliedern haben ein schmuckes Clubhaus entstehen lassen. Wir sind stolz auf das im Jahre 2000 eingeweihte Clubhaus. Alle Anteilscheine wurden bis Ende 2005 wieder zurückbezahlt.

In den vergangenen Jahren haben wir mit sehr viel Eigenleistung in unsere Anlage investiert. So wurde u.a. die Umstellung der Ölheizung auf Gas vorgenommen. Der Küchenumbau und die Entlüftung waren für uns eine sehr grosse Herausforderung. Die Beleuchtungen im «Schluuch» und im «Stübli» haben wir in den Jahren 2018 und 2019 auf LED umgerüstet. Auch die BSK möchte etwas für die Umwelt und Nachhaltigkeit beitragen. Deshalb haben wir im 2021 auch das Projekt Hallenbeleuchtung mit LED umgesetzt.

Die BSK hat sich während ihrer Sektionsgeschichte als hervorragende Organisatorin von interkantonalen Turnieren schweizweit einen guten Namen gemacht. Die Glanzpunkte wurden gesetzt mit der Organisation und Durchführung des Schweizer Cups 1978 und der Schweizer Meisterschaft im Einzel 1986. Die Bocciaspieler/innen der BSK dürfen bis heute auf etliche grossen und erfreulichen sportlichen Erfolge auf nationaler, wie kantonaler Ebene zurückblicken. Der 1976 erreichte Schweizermeistertitel im Dreierteam ist sicher als das Highlight zu bezeichnen.

Leider mussten wir in den vergangenen Jahren auch Abschied nehmen von lieben Kameraden, an die wir uns gerne erinnern und gleichzeitig auch mit diesen Zeilen an sie gedenken.
Aktuell (Stand 31.12.2020) zählt die BSK 52 Mitglieder (45 SBV / LBV Lizenzen) und bezweckt wie eh und je die Ausübung, Pflege und Förderung des Boccia Sportes, die Pflege von Kameradschaft und Geselligkeit, sowie die Unterstützung des FC Kickers. Die BSK ist stolz, im Jahre 2021 auf ihr 85jähriges Bestehen anzustossen.

Wir freuen uns und hoffen, dass wir im Bocciadromo auf Tribschen noch lange tollen Bocciasport spielen und sehen, sowie frohe und gemütliche Stunden in den Kreisen der Boccia Familie erleben dürfen und neue Mitglieder für unseren tollen Sport begeistern und gewinnen können.

Kontakte

Obmann André Glaus Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 079 641 49 35
Vize-Obmann Marcel Mezzadri Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 079 622 82 43
Kassier Michel Jacob Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 079 571 28 03
Tech. Leiter Roger Mezzadri Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 079 541 20 11
Aktuar Bruno Koch Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 079 676 70 31
Infrastruktur Urs Fäh Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 079 242 97 93
Homepage Letizia + René Schnider Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! -
Boccia-Stübli René Tienghi Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 041 360 93 10

Stand 27.06.2015

IMG 2834
IMG-20151120-WA0010
IMG 2901
IMG-20151120-WA0004
IMG-20151120-WA0003
IMG 2898
IMG-20151120-WA0001
IMG-20151120-WA0005
IMG-20151120-WA0002